Feenplateau am Odilienberg

Das Feenplateau – auch Hexenplatz genannt – am Odilienberg

Das Feenplateau befindet sich außerhalb des eigentlichen heiligen Bereichs der Heidenmauer, kurz vor einer niedrigen Abbruchkante im Gelände am Bergrücken des nördlich des Odilienberg liegenden Elsbergs.

Nach dem Porte Nord passierst du einen ehemals sehr beeindruckenden Baum (leider wurde ihm ein charaktergebender Ast entfernt) am Wechsel vom eher neutralen Gebiet nach der Mauer in den feenhaften Bereich des sogenannten Hexen(tanz)platzes. 

Am Feenplateau findest du neben weiteren schönen, teilweise mit Moos bewachsenen Beckensteinen, auch den auffallenden Schmetterlingsstein (s. Bild oben). Wenn du möchtest, lege dich einmal hinein und erspüre seine besondere Energie.

Das Feenplateau wird energetisch gerne als das weibliche Pendant zum Hagelschloss betrachtet.

Besondere Bäume umgeben das Gebiet um den Hexenplatz und auf den würfelförmigen Felsquadern lässt sich herrlich picknicken oder meditieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.